Theaterbesuch der Grundschule im Kasseler Staatstheater

‚Vorhang auf‘ hieß es am Montag, 19.11.2018, für alle Kinder unserer Grundschule. Auch in diesem Jahr waren wir wieder im Staatstheater Kassel und haben uns dort das diesjährige Weihnachtsmärchen ‚Der gestiefelte Kater‘ angesehen.

Dieser Ausflug ist immer etwas Besonderes, entsprechend gespannt und auch aufgeregt waren die Kinder am Montagmorgen. Die lange Busfahrt, das große Theater mit den vielen Besuchern und schließlich selbst die Aufführung auf der Bühne sind für unsere Grundschulkinder ein besonderes Erlebnis. Wir sahen eine gelungene und kurzweilige Vorstellung, die alle Kinder und auch die Lehrerinnen mit Begeisterung verfolgten. Dementsprechend gut war dann die Laune im Bus auf der Rückfahrt!

Das zeigt sich auch am Bericht eines Schülers:

Wir sind mit dem Bus nach Kassel in das Theater gefahren. Als wir in Kassel ankamen, haben wir zuerst unsere Jacken abgegeben und dann haben wir gefrühstückt. Nachdem wir mit Frühstücken fertig waren, gingen wir in den Saal hinein und setzten uns. Als das Stück anfing, kam der gestiefelte Kater auf die Bühne und fing plötzlich an zu sprechen. Sehr lustig fand ich die Szene, wo der Zauberer mit seinem Hoverboard auf die Bühne fuhr. Das Theaterstück war sehr witzig. Den gestrigen Tag fand ich super gut!

von Tyler

Erwähnt sei noch, dass der Förderverein der Schule auch in diesem Jahr wieder die Kosten der Theaterkarten übernommen hat und somit diesen kulturellen Höhepunkt erneut ermöglichte.

Vorlesetag in der Grundschule

An dem Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 16.11.2018 bekam die Grundschule Besuch von Frau Hesse. In der Kombiklasse 1/2 las sie aus dem Buch „Sophiechen und der Riese“ vor und sorgte damit für heitere Minuten im Schulalltag der kleinen Grundschüler.

Für die Kombiklasse 3/4 hat sie einen Auszug aus dem Buch „Konrad: oder Das Kind aus der Konservenbüchse“ vorbereitet.

Zu diesem Tag verfassten die Kinder der Klasse kleine Berichte:

Am Freitag war ein schöner Tag, weil Vorlesetag war. Eine sehr nette Frau namens Frau Hesse hat uns besucht. Sie hat uns aus „Konrad: oder Das Kind aus der Konservenbüchse“ vorgelesen. Das Buch war sehr lustig. Es ging um eine Frau, die anders war als andere. Sie hat immer komische Sachen bestellt. Sie hieß Berti Bartolotti. Eines Tages kam ein Päckchen an. Darin saß ein ganz faltiger Zwerg in einer Konservenbüchse. Dieser sagte zu Frau Bartolotti: „Übergieß mich!“ Das hat sie gemacht. Er ist gewachsen und auf einmal war da ein Junge. Dies war Konrad und er war nackt. Leider war die Vorlesezeit dann schon zu Ende und wir sind wieder in unsere Klasse gegangen. Der Vorlesetag hat uns sehr gefallen.

von Eva und Louise

„Eiskalter“ Besuch des Jugendwaldheims

Passend zu ihrem Thema „Arktis“ nahmen die Schülerinnen und Schüler der Kombiklasse 2/3 an einer „Grönlandreise“ des Jugendwaldheimes Roßberg teil: Bei eisigen Temperaturen wurden Tierspuren im Schnee gelesen, eine gemeinschaftliche Waldhütte gebaut, eine Feuerstelle errichtet und abschließend genüsslich Stockbrot verzehrt und heiße Brühe getrunken. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der den Bustransfer für diesen gelungenen Ausflug komplett übernommen hat!