Unterricht ab 22.03.2021

wie wir soeben erfahren haben, werden ab dem 22.3. alle Klassen und Jahrgangsstufen(!) zum Wechselunterricht in die Schule geholt!!!

  • Für die Abschlussklassen bleibt es beim Präsenzunterricht.
  • Für die Klassen 1 bis 6 gibt es bis zu den Osterferien keine Änderung an der aktuellen Organisationsform, d.h. Wechselunterricht mit Notbetreuung.
  • Für die Klassen 7 und höher, die aktuell im Distanzunterricht beschult werden, wird ab 22.03.2021 ein „eingeschränkter“ Wechselunterricht angeboten (Voraussetzung landesweite Inzidenz < 100). Dies bedeutet, dass in den betroffenen Jahrgängen die geteilten Lerngruppen jeweils mindesten an einem Tag pro Woche im Präsenzunterricht zu betreuen sind. Wenn es aufgrund günstiger personeller und räumlicher Bedingungen möglich ist, können auch jeweils 2 Präsenztage pro Woche angeboten werden. Dies streben wir an, ebenso wie die Maßgabe, dass jede/r SuS in Präsenz alle Hauptfächer hat.
  • Die Präsenztage vor Ostern sind zur Lernstandsermittlung, durchaus auch zur „Beziehungspflege“ (selbstverständlich unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln) sowie zur Vorbereitung des Distanzunterrichts und der Phase nach den Osterferien zu nutzen. Keinesfalls sollen hier Klassenarbeiten und Klausuren nachgeholt werden.

Ab dem 19.4. soll folgende Regelung greifen:

  • Klassen 1 bis 4 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe 2 Leitfaden)
  • Klassen ab 5 (ausgenommen Abschlussklassen!): Wechselmodell (Stufe 3)

Alles steht natürlich unter dem Vorbehalt „Infektionsgeschehen + Impfung + Schnelltest“!

Wir arbeiten an einer Umsetzung…